Der Beckenboden – unsere “Hängematte” im Unterbauch

Ein kräftiger und gesunder Beckenboden ist wichtig für die Gesundheit, denn er gibt den Bauch- und Beckenorganen Halt. Er hält dem hohen Druck stand, der unter anderem beim Husten und Lachen, beim Pressen beim Stuhlgang und bei körperlicher Belastung, beispielsweise beim Heben schwerer Gegenstände entsteht.

Der Beckenboden kann die Wirbelsäule aufrichten und entlasten, Inkontinenz vorbeugen und bessern, die sexuelle Lust steigern und sogar den Geist beleben.

Ist unser Beckenboden gesund, so ist er eine verlässliche Quelle der Kraft, die aus unserer eigenen Basis entsteht.

Die gute Nachricht: Der Beckenboden lässt sich trainieren, wie jeder andere Muskel auch.

Menü